• Kinder

    Kinder


IHR VERTRAUEN.
UNSERE VERANTWORTUNG.

Unsere Kinderphysiotherapie umfasst das gesamte Spektrum der Krankengymnastik. Speziell für Kinder ausgebildeten Therapeuten behandeln Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit orthopädischen und neurologischen Krankheitsbildern. Wir sehen unsere Aufgabe in der kindgerechten Betreuung unserer kleinen Patienten sowie in der Beratung und Anleitung der Eltern.

Orthopädische
Therapie

Manuelle Therapie

Bei Säuglingen und Kindern werden häufig Weichteil- und sanfte Dehntechniken der Muskulatur eingesetzt. Hierbei berufen wir uns auf die Prinzipien der Manuellen Therapie. Die Techniken werden in schonenden Ausgangsstellungen durchgeführt und von Säuglingen und Kindern bestens toleriert.

Krankengymnastik nach Lehnert-Schroth

Angewandt wird die Therapie bei Skoliose-Erkrankungen. Hierbei handelt es sich um eine Formverschiebung des Rumpfes und damit der Wirbelsäule, die nach drei Richtungen (Dimensionen) hin verläuft. Als Folge der Skoliose können Wirbelblockierungen, Bandscheibenschäden, Rückenschmerzen und Organschäden auftreten. Die Therapie beinhaltet Körperwahrnehmungsübungen, mit deren Hilfe Ihr Kind ein Bewusstsein für seine Fehlstelllungen erlernen soll. Durch gezielte Drehwinkelatmung und Muskelaktivitäten wird durch die Kräftigung einzelner Muskelzüge eine korrigierte Haltung erlernt. Durch zusätzliche Dehnung kann die Fehlstellung der Wirbelsäule verbessert werden.

Neurologische
Therapie

Krankengymnastik nach Bobath

Diese ganzheitliche Therapie orientiert sich an den natürlichen Bewegungen Ihres Kindes. Mit Hilfsmitteln wie Spielzeug werden Bewegungen angebahnt, die Ihr Kind entsprechend seines Alters erlangen sollte. Dabei ist die Förderung aktiver Bewegungen kennzeichnend für die Therapie. Bestimmte Schlüsselpunkte werden genutzt um gewünschte Bewegungsabläufe spielerisch zu erlernen und in den Alltag ein zubauen.

Krankengymnastik nach Vojta

In bestimmten Ausgangsstellungen und mit leichtem Druck, auf genau definierte Zonen am Körper, können Bewegungsmuster ausgelöst werden. So können vor allem im Säuglingsalter natürliche Bewegungsabläufe erlernt werden bevor sich unnatürliche manifestieren. Beide Therapien haben das Ziel durch die äußere Einwirkung die Synapsenbildung zu fördern und pathologische Bewegungsmuster zu verhindern.


Zusätzliche
Leistungen

Babymassage

Wärme, Nähe, zärtliche Berührungen: Die Babymassage ist eine besonders intensive Form der Zuwendung und kann zugleich Beschwerden der Kleinen lindern und vorbeugen. Denn jede emotionale Veränderung des Kindes hat eine Muskelreaktion zur Folge. Diese Muskelverspannungen können mittels Massage gezielt gelöst werden und somit eine freie Beweglichkeit der Gelenke erzielen – die Voraussetzung, dass Ihr Baby ein breites Spektrum an Bewegungen entwickeln kann. Zudem lindert eine gezielte Massage Beschwerden wie Blähungen oder Zahnen. Aber auch das Wohlbefinden wird gesteigert, da die Babymassage Ihr Baby auf emotionaler Ebene beruhigt. Bei regelmäßiger Anwendung senkt die Massage die Konzentration des Stresshormons Cortisol im Blut Ihres Kindes. Ergänzend regt die Massage die Bildung körpereigener schmerzlindernder Opiate, sogenannter Endorphine, an. In Verbindung mit der Senkung des Cortisolspiegels führt dies beim Baby zu einem gesteigerten Wohlbefinden.

Hausbesuche

Aus gesundheitlichen Gründen ist es leider nicht allen kleinen Patienten möglich für die Behandlungen unsere Praxis aufzusuchen. Dies kann unter anderem bei beatmungspflichtigen Kindern und Jungendlichen der Fall sein, aber auch bei Patienten, für die der Praxisbesuch eine zu starke Belastung darstellen würde. Auf Verordnung Ihres Arztes, können unsere Behandlungen gerne bei Ihnen zu Hause durchgeführt werden.

Startmann, Wurster & Höger | Gymnasiumstrasse 2/2 | 70794 Filderstadt-Bernhausen | 0711-70 69 93 | Mo-Fr 8-20 Uhr